Safari Reisen mit APOSA tours

Safari Reisen durch Afrika sind von vielen ein großer Traum, nicht nur für Abenteurer und Tierliebhaber - im Geländewagen durch die Wildnis streifen und sich den Wind durch die Haare wehen lassen, den Big Five zum Greifen nahe kommen und die Wildnis Afrikas hautnah erleben.

Gehen Sie mit uns auf Ihre persönliche Luxus Safari und erleben Sie die Faszination Afrikas! Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, erstellen wir Ihnen ein individuelles und maßgeschneidertes Reiseangebot für Ihre Safari Reise.

 
 

Die schönsten Safari-Ziele in Afrika

Afrika ist ein Kontinent von grenzenloser Schönheit und unendlichen Safari Möglichkeiten. In vielen Ländern wurden Nationalparks und Schutzgebiete eingerichtet, um den Bestand an wilden Tiere zu bewahren und wieder auszubauen. Während in einigen dieser Gebiete auch Selbstfahrer erlaubt sind, kommen Sie in manche Regionen nur mit offiziellen Guides und Rangern.

Südafrika ist am meisten bekannt für den Krüger Nationalpark im Nordosten des Landes, welcher für viele das pure Afrika Feeling wiederspiegelt. Ein fantastischer Tierreichtum, trockene Savanne und eine große Auswahl an luxuriösen Lodges und Camps machen eine Safari im Krüger Nationalpark und den angrenzenden Reservaten zu einem besonderen Erlebnis. Doch auch außerhalb des Krüger Nationalparks, dem größten Wildgebiets des Landes gibt es in Südafrika zahlreiche Möglichkeiten auf Safari zu gehen. So bieten unter anderem das private malariafreie Madikwe Wildreservat nördlich von Johannesburg und an der Grenze zu Botswana, das Phinda Game Reserve nördlich von Durban und einige malariafreie Reservate entlang der Gardenroute im Süden des Landes ausgezeichnete Tierbeobachtungen.

Namibia und Botswana lassen sich hervorragend in einer abwechslungsreichen Rundreise kombinieren, denn Namibia bietet eine trockene Wüstenlandschaft und Botswana das üppig grüne Okavango Delta. Die Landschaft Namibias ist geprägt von Wüsten, Felslandschaften und Trockenheit. Aus diesem Grund tummeln sich im Etosha Nationalpark zahlreiche Wildtiere um die wenigen Wasserlöcher. Der große Nationalpark im Norden des Landes lässt sich im Rahmen einer geführten Pirschfahrt oder einer Self-Drive Safari auf eigene Faust erkunden. Im Damaraland, südwestlich vom Etosha Nationalpark gelegen, entdecken Sie mit etwas Glück sogar die seltenen Wüstenelefanten.

Der Norden Botswanas könnte nicht gegensetzlicher sein: das üppig grüne Okavango Delta und die großen Elefantenherden im Chobe Nationalpark. Die große Vielzahl an Zebras und Antilopen locken zahlreiche Raubkatzen an und bieten atemberaubende Tierbeobachtungen. Doch auch die karge Savannenlandschaft der Kalahari weiter südlich im Lande steht einem hervorragenden Safari Erlebnis in nichts nach.

Wer authentische Tierbeobachtungen fernab des Massentourismus und pures Wildnisgefühl sucht, der findet in Zambia und Zimbabwe das wahre Safari Paradies. Nationalparks wie Hwange, Mana Pools oder Lower Zambezi beheimaten eine einzigartige Vielfalt an Wildtieren. Im Kleinflugzeug erreichen Sie exklusive Lodges in entlegenen Gebieten und genießen Luxus inmitten der Wildnis Afrikas.

Tansania gilt nicht ohne Grund als Inbegriff des Safari Traums und löst eine Sehnsucht nach Ferne und Wildnis aus. Im Serengeti Nationalpark, Ngorongoro Crater, Lake Manyara Nationalpark und Arusha Nationalpark erwarten Sie endlose Savannenlandschaften, traumhafte Sonnenuntergänge und erlebnisreichen Pirschfahrten. Die Krönung einer jeden Safari ist die „Great Migration“. Sie beginnt von Januar bis April im Süden der Serengeti in Tansania und endet etwa im November ganz im Norden in der Masai Mara in Kenia, bevor sich die Tiere auf den beschwerlichen Rückweg machen. Riesige Herden an Gnus und Zebras ziehen auf der Suche nach Wasser und Grasland durch die Nationalpark Tansanias und Kenias. Durch dieses Spektakel werden zahlreiche Raubtiere angelockt und Urlaubern bieten sich spektakuläre Szenen.

 
 

Sicherheit und Komfort in der Wildnis

So vielfältig wie die Landschaft und das Klima des Südlichen Afrika, so vielfältig sind auch die Tierparks und Wildschutzgebiete und ihre "Bewohner". Im Allradfahrzeug oder zu Fuß und in Begleitung eines erfahrenen Rangers geht es durch den Busch oder durch trockene, halbwüstenartige Landschaften auf der Suche nach den wilden Tieren Afrikas. Im Okavango Delta ist das beliebteste Fortbewegungsmittel das Mokoro – ein Einbaum (aus ökologischen Gründen heutzutage meist aus Polyester). Wir legen großen Wert auf Ihre Sicherheit und es werden Sie nur erfahrene und ausgebildete Ranger auf Safari begleiten.
Wir suchen hauptsächlich authentische und erstklassige Unterkünfte aus inmitten der Natur. Sie erhalten volle Verpflegung, Privatsphäre und alle Annehmlichkeiten und müssen auch im Busch auf Komfort nicht verzichten.

 
 
Namibia Safari

Safari in Namibia

Naturrundfahrt in der Kalahari Region

 
 
Südafrika Safari

Safari in Botswana

Pirschfart im Madike Game Reserve

 
 
Südafrika Safari Andrea

Safari Madikwe Game Reserve, Botswana

Andrea Pogoda, Inhaberin APOSA tours

 
 
 

APOSA tours
Andrea Pogoda
Hiltenspergerstr. 1
80798 München Germany

Telefon: +49 (0) 89 – 230 247 24

Mobil: +49 (0) 179 – 244 55 34

E-Ml: pgdpstrsd

 

© 2021 APOSA tours Inh. Andrea Pogoda